KENT NIELSEN Shotgun DJ
 Tracklist  Download

KENT NIELSEN "Shotgun Seat DJ"
VW 130 CD | EUR 13.-

Kent Nielsen ist Däne, wohnt in Lübeck und hat schon einiges ausprobiert: Autor, Waschbrettspieler, Schuhverkäufer, Label Manager, Mailorderinhaber und Ukulele Spieler. Eines war er jedoch immer, Sänger.

Gerade hat er eine alte Idee realisiert - sein erstes Solo Album. Etwa die Hälfte der Roots Rock gefärbten Songs wurden zusammen mit Stefan Kletetzka (DEEP RIVER) geschrieben, einige sind ganz neu, ein paar stammen aus Kents und Stefans gemeinsamer Zeit bei ONE BAR TOWN. Es war also naheliegend, ihre alten Bandkollegen Skinny Kaspereit und Thorsten Luck für diesen Teil der Aufnahmen in Tom Spötter‘s Göttinger Out-O-Space Studio zu reaktivieren. Hinzu kommen vier Coverversionen, von GLEN CAMPBELL, JOHN HARTFORD, EDDIE & THE HOT RODS und C.V. JØRGENSEN, die Kent teilweise alleine auf der Ukulele neu interpretiert hat. Weitere drei in Mod & 60s Sound getränkten Stücke entstanden in Zusammenarbeit mit Helge Reich (JAM TODAY) und zwei Musikern aus dessen aktueller Band RUTSCHBAHN DREI, Jens C. Möller und Dirk Holtkötter. Dieser Teil der Aufnahmen liefen im Hamburger Tonhotel Studio unter der Regie von Gerd Mauff. Abgerundet wird das Album durch Gastauftritte von George Whitfield (FIDDLEBOX, ex-PRESSGANG) und Martin Wenk (CALEXICO, BOSSE, JUDITH HOLOFERNES).

Das Album wurde durch eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne auf indiegogo.com finanziert. Der Song ‚Star Wars Diaries‘ vorab als Digitale Single veröffentlicht. Ein großartiger Song zum Mitsingen, mit dem Hintern wackeln und Abtanzen.

Pressestimmen
"… eine mitreißende Mischung aus Folk, Country und Rock, die mit untrüglichem Groove-Gespür die Gehörgänge umschmeichelt. Voller Wärme und Anmut erzählt Kent Geschichten aus seinem Leben und streut dazwischen einige Coverversion von John Hartfield und Glen Campbell ein." (5 v. 6 Punkte, inMusic # 09-10/2016)

"Als Anspieltipps seien die knackige Single "Star Wars Diaries", das folkige "Platform No. 3" und das 60-eske "Suffer In Subtlety" genannt. Ein feines, abwechslungsreiches Album, das bei aller Vielfalt wie aus einem Guss klingt." (Manfred Upnmoor, Ultimo – Lübeck Stadtmagazin)

" ... da es bei ihm immer zunächst um die Songs geht - seien es für ihn maßgebliche Coverversionen wie z.B. Glen Campbells "Gentle On My Mind", flotte Roots-Rock-Nummern, Country-Swing oder solo auf der Ukulele interpretierte, eigene Tracks. "Shotgun Seat DJ" ist somit quasi das Spiegelbild dessen geworden, was Kent Nielsen als Roots-Musikanten auszeichnet." (Ullrich Mauer, gästelisite.de, 09/2016)

in den Warenkorb